Bier des Monats: Adlerbrauerei Moosbeuren HopStuff

Das Pils der Adlerbrauerei Moosbeuren habe ich beim Kleinbrauermarkt in Ulm entdeckt. Durch seinen Namen HopStuff verrät es natürlich schon, in welche Richtung es geht. Trotzdem war ich positiv überrascht, ein so modernes Bier in einer Gasthausbrauerei am Fuße der Schwäbischen Alb zu finden.


Das Pils ist hellgold, matt und leicht getrübt. Obwohl es unfiltriert ist, wirkt es optisch etwas dünn und ist durchsichtig. Ober drauf thront eine üppige, grobporige Schaumkrone. Durch sie dringt ein lieblich bis würziger Hopfenduft nach frischem Gras und Zitrusfrüchten, wobei hier vor allem die Mandarine und die Limette herausstechen.


Der erste Schluck zeigt ein hervorragendes Sommerbier: Leicht, spritzig, süffig. Auf der einen Seite ist das HopStuff mild und gefällt mit einem Hauch von hellen Beeren, gleichzeitig überzeugt es auf der anderen Seite mit der Herbe von Kräutern und Limettenschalen. Im Abgang wird das 4,8 Prozent starke Bier ein bisschen vollmundiger und süßer, so erinnert es nun an süße Zitrusfrüchte. Der Nachgeschmack ist recht trocken und die bereits in der Nase dominanten Aromen von Gras und Limette geben den Ton im letzten Akt an.

16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen