top of page

Bier des Monats: Popihn DIPA DDH

Dass das Bier des Monats wegen des endlich einsetzenden Sommers aus Frankreich kommt, wäre eine schöne Idee, ist aber kein Grund. Zumal die Brasserie Popihn in Vaumort, 150km südöstlich von Paris, zuhause ist - und damit sogar noch ein bisschen nördlicher als das Allgäu liegt.


Das französische Starkbier (8%) ist matt und trüb dunkelgelb, der weiße, prickelnde Schaum hält sich nur sehr kurz. Der beeindruckende, fruchtige Duft zeigt sich schon beim Öffnen der Dose - und er wird beim Einschenken und im Glas noch intensiver. Süße Zitrusfrüchte wie Orange und Mandarine sind ebenso vorhanden, wie tropische Früchte wie Mango und Maracuja und auch heimisches, gelbes Steinobst. Im Hintergrund komplettieren etwas grüne Banane und Vanille das Duft-Potpourri. Sehr schön!


Der erste Schluck läuft spritzig über die Zunge, aber es dauert einen kleinen Moment, bis überhaupt etwas zu schmecken ist. Mit einer dezenten, aber irgendwie überraschenden Herbe drängen sich unreife Aprikosen und die grüne Banane in den Vordergrund, dazu auch säuerliche, helle Beeren.


Leicht zeigt sich am Gaumen auch eine Alkoholnote, die in Aromen von verschiedenen Kräutern übergeht. Auffallend ist, wie weich und vollmundig das doppelt kaltgehopfte IPA ist, wohl Dank der Verwendung von Weizen und Hafer.


Im Abgang verstärken sich hinten am Gaumen die alkoholischen Eindrücke sowie die leicht bitteren, aber frischen Kräuter. Dazu kommt die spritzige Herbe von Zitrusschalen, vor allem Zitronen. Im Nachgeschmack wird der Mund recht trocken und die herben Zitrusaromen bleiben eine Weile haften, für ein Bier dieser Wuchtigkeit aber in einem überschaubaren Rahmen.



4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page